Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 
Österreichisches Nachhaltigkeitsportal


Gehen-Stehen-Zeit-geschehen in der Villa Menzel - Neckargemünd

Erwähnung meiner Skulptur am Ende des Artikels:

"...Samuel J. Fleiner kuratiert die Ausstellung „Kunst trifft Nachhaltigkeit“ in der Villa Menzer in Neckargemünd, die im Mai begann und noch bis August 2010 läuft (siehe Dialog des Monats 08/10). Er findet die Holzfigurvon Christian Gagelmann besonders interessant. Da sie den Menschen zeigt, wie er seiner eigenen Geschichte fassungslos gegenübersteht. Er steht sich selbst auf dem Fuß. „Was ist, steht auf dem Kopf“, entnehmen wir Fleiners Ausstellungstext, „ und ist die Weltsicht und Fühlweise und bestimmt sein Handlungsprinzip. Dem Künstler geht alles zu langsam. Weil die Menschen sich weigern zu denken, meint er, dass die heute aktuellen, weltweit im Vordergrund diskutierten Themen (Fundamentalismus, Globalisierung, Ökologie) gar nicht oder nur langsam vorankommen. Seine Arbeit lässt aber auch eine andere Deutung zu: Die kommenden Generationen tragen wir bereits in und mit uns. Sie sind von unserem Verhalten jetzt abhängiger denn je. Wir ernten die Früchte von Bäumen, die Menschen vor uns gepflanzt haben.“ Christian Gagelmann drückt in seiner Holzskulptur die Gespaltenheit des Menschen in seinem Wunsch nach einer Nachhaltigen Entwicklung aus. Die Skulptur ist Exponat auf der Ausstellung „Kunst trifft Nachhaltigkeit“ im deutschen Neckargemünd 2010..."


 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?